Willkommen
Benutzername:

Passwort:


Automatisch Einloggen

[ ]
[ ]
[ ]
Chatbox
Sie müssen eingeloggt sein um Kommentare auf dieser Seite schreiben zu können - bitte loggen Sie sich entweder ein oder registrieren Sie sich hier


Elharter | 18 Nov : 23:04
Sneaky Peaky online...
Kellogg | 15 Nov : 21:28
@Crono Ich bin alle Strecken gefahren die gut aussehen. Wir brauchen mehr neue schöne tracks.
RudyOosterndijk | 07 Nov : 20:58
Danke für den Hinweis. Ich hätte ihn sonst wahrscheinlich erst zu Weihnachten gesehen.
birel | 06 Nov : 17:26
Danke für die Unterstützung Rudy - ich habe dir meinen ausführlicheren Dank auf Discord geschrieben <3
RudyOosterndijk | 28 Okt : 06:28
Natürlich nur die passenden für seinen Bus.

Alle Einträge ansehen (3313)
Wichtige Links


Member's Birthdays:
No birthdays today

Next birthdays
05/12 MasterBeve (32)
11/12 CIPRO (32)
11/12 Marcinho (28)
16/12 sascha161278 (42)
20/12 Gallendoor (31)
Thread: [HLC] Original Car Pack Event - Oktober 2020
Wechsle zur Seite  1 [2]

Moderatoren: Crono, RudyOosterndijk

Dienstag 20 Oktober 2020 - 10:09:16
Ich hatte mir echt was ausgerechnet. Ärgerlich!
Dienstag 20 Oktober 2020 - 11:49:22
Oh, damit habe ich aber auch nicht gerechnet. Ich bin nicht super viel gefahren, aber dachte eigentlich, dass meine Zeit ganz gut wäre. Dass man da noch so viel mehr rausholen konnte...
Ich prophezeie aber auch, dass ich in der nächsten Runde auch wieder nicht ganz vorne mit dabei sein werde. Mit dem Rallycar auf der Strecke zu fahren, macht mir echt keinen Spaß...

Dienstag 27 Oktober 2020 - 01:26:41
Bearbeitet Dienstag 03 November 2020 - 02:05:29
Dienstag 27 Oktober 2020 - 08:15:21

Ich hab die Abgabe verpasst. Ich muss aber sagen: Ich hatte mit der Runde absolut keinen Spaß Bestzeit: 28.85

Ein Auto das viel rutscht auf einer Strecke mit vielen kaum sichtbaren leichten Hügeln an deren Ende gerne mal ein Betonpfeiler steht + 50% Schaden ist für mich jetzt eher ne Qual gewesen. War fast jede Runde in der Box und wäre eh (wieder) Letzter geworden.

Warum eigentlich 50% Schaden?
Bearbeitet Dienstag 27 Oktober 2020 - 08:15:59
Dienstag 27 Oktober 2020 - 18:28:54
Ja, das Ding hat echt keinen Spaß gemacht. Vorallem auf dem Asphalt war das so schwammig. Ich bin meistens aus der Heuballen Schikane immer rechts in die Zuschauer auf der Geraden gefahren
Mittwoch 28 Oktober 2020 - 06:13:00

Crono wrote ...

Ich hab die Abgabe verpasst. Ich muss aber sagen: Ich hatte mit der Runde absolut keinen Spaß Bestzeit: 28.85

Aller klar. Ich kann dich noch ganz problemlos in die Datenbank eintragen. Wenn ich dran denke, überarbeite ich auch die Grafik, bevor ich sie am Montag mit dem neuen Ergebnis überschreibe.

XYY wrote ...

Mit dem Rallycar auf der Strecke zu fahren, macht mir echt keinen Spaß...

Kaiserkoenig wrote ...

Ja, das Ding hat echt keinen Spaß gemacht. Vorallem auf dem Asphalt war das so schwammig.

Crono wrote ...

Ein Auto das viel rutscht auf einer Strecke mit vielen kaum sichtbaren leichten Hügeln an deren Ende gerne mal ein Betonpfeiler steht + 50% Schaden ist für mich jetzt eher ne Qual gewesen.

Offensichtlich ist die Meinung das Fahrzeug betreffend einstimmig. Das hatte ich schon befürchtet, denn beim Testen ging es mir kaum anders. Im Gegensatz zu Berlouais, wo ich das ursprüngliche Auto später mit dem General ersetzt habe, war mir jedoch nicht ganz klar, ob die Kombination aus Rallycar und Strecke noch als anspruchsvolle Abwechslung zum Restprogramm, oder schon als Ärgernis wahrgenommen werden würde. Aber keine Sorge: Ein weiterer Einsatz des Rallycars wäre selbst bei einer Fortsetzung dieses Events im nächsten Jahr nicht vorgesehen.

Crono wrote ...

Warum eigentlich 50% Schaden?

Dahinter steht eigentlich immer eine Abwägungsfrage. Will man selbst die Einhaltung der Streckengrenzen kontrollieren oder soll das Spiel die Bewertung und Bestrafung für einen übernehmen?
Die Grundidee ist, über den Schaden vom Spiel diejenigen Runden de facto ungültig machen zu lassen, in denen ein potenziell vorteilhafter Kontakt mit der Wand vorgefallen sein könnte. Das hat den Vorteil, dass der Auswerter am Schluss nicht eine subjektive Einschätzung anhand einiger objektiver, aber unzureichender Telemetrie-Werte abgeben muss. Außerdem kann man sich als Fahrer sicher sein, dass auch im Falle eines Kontakts die eigene Zeit gilt, entweder weil man die Runde ja mit dem Nachteil des Schadens beenden musste, oder eben weil der Kontakt offenbar so gering war, dass das Auto keinen Schaden genommen hat.

Leider funktioniert das oft nicht zuverlässig. Nach insgesamt 18 Runden sehe ich außerdem, dass die aktuellen Schadenseinstellungen keinen wirklichen Mehrwert für meine Auswertung bringen. Auf der einen Seite regeln 50% Schaden ohnehin nur solche Kontakte, bei denen ich auch mit bloßem Auge erkenne, ob sich daraus ein Vorteil ergeben hat. Und auf der anderen Seite schaue ich mir trotzdem noch jede kleinste Berührung selbst im TrackTool an. Dafür hat man als Fahrer je nach Streckentyp bereits bei 10% Schaden jede Menge Frust.

Für Runde 318 auf Berlouais habe ich deshalb gesagt:
RudyOosterndijk wrote ...

Übrigens, wenn der Schaden wirklich sehr stört, könnt ihr den auch abstellen. Nur dann muss ich bei der schnellsten Runde sicher sein können, dass keine Wand berührt wurde.

Das gilt natürlich auch weiterhin. Für das nächste Event ist geplant, den Schaden auch offiziell stark zu reduzieren, oder ganz abzuschaffen, und sich auf die subjektive Einschätzung der Fahrer und, letztendlich, das Urteil des Auswerters zu verlassen.

Aber glaubt ja nicht, dass ich meine eigenen Runden jetzt besonders kritisch bewerte! Im Gegenteil: in dubio, pro Rudy.





Bearbeitet Mittwoch 28 Oktober 2020 - 06:17:24
Mittwoch 28 Oktober 2020 - 17:54:36
Gut, dass wir in Runde 322 wieder auf einer vernünftigen Strecke fahren
Gibt es von der Elite eigentlich schon Ideen, wie schnell es geht?
Unter 25.3 geht es auf jeden Fall... aber vielleicht bin ich ja wieder so weit weg von der Zielzeit wie in Pacifica, ich weiß nicht

Mittwoch 28 Oktober 2020 - 20:50:53

XYY wrote ...

Gibt es von der Elite eigentlich schon Ideen, wie schnell es geht?
Unter 25.3 geht es auf jeden Fall...

Jetzt wo du es sagst, erinnere ich mich, dass alle Rekorde in meiner Track-Datei innerhalb von ein paar wenigen Hundertsteln bei 25,3 liegen. Leider kann ich erst am Wochenende nachsehen, vielleicht war ich auch schon schneller.

Bearbeitet Mittwoch 28 Oktober 2020 - 20:52:00
Donnerstag 29 Oktober 2020 - 02:08:51
Nochmal zum Spaßfaktor:
Zu Anfang dachte ich auch: 'Das kann ja heiter werden...'
Komischerweise entwickeln einige Tracks aber eine eigene
Dynamic: mit angestelltem Auto über die Brücke oder quer
durch das 'S' kurz vor dem Ziel zu driften . . .
Wenn man sich erst einmal darauf einlässt und das
Rallycar in den Griff kriegt, kommt auch der Spaß zurück.

Dasselbe gilt wohl für den tonnenschweren Truck!
Donnerstag 29 Oktober 2020 - 09:13:52

majortom wrote ...

Komischerweise entwickeln einige Tracks aber eine eigene
Dynamic: mit angestelltem Auto über die Brücke oder quer
durch das 'S' kurz vor dem Ziel zu driften . . .

Schön, dass sich doch noch jemand mit der vergangenen Runde abfinden konnte.

Die Beobachtung teile ich völlig. Gerade bei schwierigen Strecken mit Bodenwellen braucht es erstmal einen kurzen Lernprozess, bevor sich bei mir ein gewisser Grad an Beherrschung einstellt, der dann irgendwann dazu führt, dass ich in einen Fahrfluss hineinfinde und die Dynamik einzelner Passagen wahrnehmen kann. Manchmal dauert mir das aber einfach zu lange, oder ich schaffe es nie. So zum Beispiel auf dem asphaltierten Teil von der Schikane bis ins Ziel.


Bearbeitet Donnerstag 29 Oktober 2020 - 09:14:08
Sonntag 01 November 2020 - 00:37:01

Update des Ergebnisses von Runde 321

Cronos Zeit wurde nachträglich hinzugefügt. Er ist nun Sechster, auch in der Grafik.
Bearbeitet Sonntag 01 November 2020 - 00:39:06
Montag 02 November 2020 - 18:51:28
Ich liege knapp unter 25,3. Ich glaube, diesmal ist wirklich was drin!
Dienstag 03 November 2020 - 02:04:44
Bearbeitet Dienstag 03 November 2020 - 17:11:30
Dienstag 03 November 2020 - 14:56:55
Oh mann...ich hatte mir heimlich Hoffnungen auf ein Podium gemacht.

Vielen Dank für die ganze Arbeit die Ihr in den Contest steckt und für die liebevollen Rennbeschreibungen! Da steckt viel Arbeit dahinter!

Das mit den replays anschauen klappt bei mir immer noch nicht.
Kann mir das jemand, gerne per PN, im Detail erklären?
Bearbeitet Dienstag 03 November 2020 - 16:05:52
Dienstag 03 November 2020 - 17:11:06

Scholl wrote ...

Kann mir das jemand, gerne per PN, im Detail erklären?

Alles klar! Bis dahin:


Bearbeitet Dienstag 03 November 2020 - 17:12:50
Dienstag 03 November 2020 - 18:11:46
Ich habe mal eine kleine Gesamtwertung errechnet. Grundlage hierfür ist der Wertungsschlüssel A vom ADAC, bei dem die Punkte abhängig von der Teilnehmerzahl sind.
Ich finde eine kleine Gesamtwertung am Ende von diesen Hotlap Veranstaltungen einfach cool, auch wenn ich nicht viel reißen kann Dieser Punkteschlüssel ist etwas schade für Crono, der alle Rennen bestritten hat, aber dennoch hinter Fahrern mit weniger Starts liegt. Möglicherweise kann man für zukünfigte Veranstaltungen eine andere Punktevergabe heranziehen.



Rudy gewinnt die Original Car Pack Wertung suverän mit fünf Siegen aus fünf Rennen.
XYY kann den zweiten Platz knapp vor Majortom behaupten und ihm somit die Rolle des ärgsten Verfolgers von Rudy abnehmen.
Kaiserkoenig wird vierter. Keine einzige Podestplatzierung konnte er in der Meisterschaft erzielen. Gerade auf seinem Heimrennen auf dem Nüring hatte er sich viel mehr erhofft.
Scholl mit zwei Rennteilnahmen findet sich auf dem fünten Rang wieder. Dahinter GR Driver, mit nur einer Teilnahme am ersten Lauf auf Berlouais.
Sieger der Herzen ist Crono auf Platz 7. Er kam bei allen Rennen ins Ziel und konnte immer die nötge Motivation aufbringen, um für seine Fans an den Start zu gehen. Bei Zieleinlauf bekam er immer die größten Ovationen.
Bearbeitet Dienstag 03 November 2020 - 18:13:41
Dienstag 03 November 2020 - 20:27:27

Kaiserkoenig wrote ...

Ich habe mal eine kleine Gesamtwertung errechnet. Grundlage hierfür ist der Wertungsschlüssel A vom ADAC, bei dem die Punkte abhängig von der Teilnehmerzahl sind.

Sehr gute Idee! Vielleicht übernehme die Berechnung im nächsten Jahr. Ich habe gestern kurz darüber nachgedacht, hatte aber keine spontane Idee, wie man die Einzelresultate in Abhängigkeit der Teilnehmerzahl am besten zusammenrechnen soll.

Gesamtwertung der letzten Events

Im Folgenden seht ihr die Gesamtwertungen der letzten drei Events in der traditionellen Zählweise. Die Bepunktung folgt dem Schlüssel 3-2-1 und ist rein statistischer Natur. Für die Reihenfolge zählt wie immer die Anzahl der Siege. Bei Gleichstand die Anzahl der zweiten Plätze, usw. Mit Lila gekennzeichnet seht ihr die jeweiligen Bestwerte jeder Spalte.




Bearbeitet Dienstag 03 November 2020 - 20:43:50
Wechsle zur Seite  1 [2]

Forum:     Nach oben

Renderzeit:0.0832sek,0.0301of that for queries.Datenbankabfragen:52.